Herstellung einer dreistöckigen Hochzeitstorte

Die Torte, bzw. Torten sind Schokoladenböden die mit Buttercreme gefüllt sind. Die Buttercreme hat verschiedene Geschmacksrichtungen (Vanille, Schokolade, Erdbeer).

Zuerst werden von jeder Größe zwei Böden gebacken :

Dann werden die ausgekühlten Böden, die idealerweise einen Tag im Voraus gebacken wurden , jeweils in drei Böden geteilt. Danach kann man mit dem Füllen beginnen:

Auf diese Weise füllt man jede einzelne Torte ( sie besteht dann jeweils aus sechs Böden), und umstreicht sie auch mit Buttercreme. Danach stellt man die Torten für einige Stunden kühl:

Dann werden die einzelnen Torten mit Fondant überzogen, und übereinander gestapelt.  Zur Stabilisierung werden dicke Plastikstrohhalme verwendet:

Sind sie Torten übereinander gesetzt, kann mit dem Dekorieren begonnen werden:

FERTIG !!!

58 Antworten to “Making of Dreistöckige Hochzeitstorte”

  1. shanti Says:

    OMG SOOOO SCHÖN

  2. Annika Says:

    Sieht wirklich super aus. Respekt!
    Ich möchte mich auch an eine Zweistöckige zur goldenen Hochzeit meiner Großeltern trauen und würde mich sehr über Hilfe in Form eines Rezepts freuen. Vor allem der Fondant interessiert mich sehr. Bekommt man die Zutaten überall oder nur im besonderen Shop? Vielleicht können sie mir unter die Arme greifen?! Ich würde mich sehr freuen!!

  3. Annette Billigen Says:

    Hallo,
    da ist man echt sprachlos über ein solches Kunstwerk!!! Wahnsinn!!!:-))
    liebe Grüße Annette

  4. Steffi Says:

    Einfach unglaublich dieses Werk!
    Wunderschön…man findet fast keine Worte um dieses Kunstwerk zu beschreiben…
    LG Steffi

  5. Nadine Says:

    Ahhhh, das ist ja unsere Hochzeitstorte.
    Ist jetzt schon bald 2 Jahre her.
    Sie war echt einzigartig und einfach wunderschön und sehr lecker dazu.

    Danke nochmal

    L.G. Nadine und Ralf

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Nadine und Ralf,
      ja,die Zeit rennt.;) Freut mich, dass die Torte schöne Erinnerungen auslöst.
      LG
      Nessa

  6. Sophie Hahn Says:

    ist unter den einzelnen torten ein tortenkarton? oder stapelst du sie einfach so? möchte für eine bekannte eine 2 stöckighe probieren als anfang.
    lg
    Sophie

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Sophie,
      ja unter den einzelnen Torten sind Tortenpappen.
      LG
      Nessa

  7. Janina Says:

    Hi, ich bin gerade auf Ihre Seite gestoßen und finde Sie einfach suuuuuper.
    Ich bin 24 und backe für mein Leben gern. Nun will ich mich auch mal an eine zwei stöckige Torte wagen. Ich würde die fertigen Böden einfach aufeinander setzten, hält der Kuchen unten denn das aus? Und woher bekomme ich eine Tortenpappe? Und noch etwas könnten Sie mir vielleicht Ihre Buttercremefüllung verraten?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    LG
    Janina

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Janina,
      Tortenpappen gibt es in jedem Supermarkt. Bei schwereren Tortenetagen, schneide ich sie mir einfach aus dicker Pappe selber aus und wickel sie in Alufolie.
      Wie du auf hier erkennen kannst stütze ich mit Strohhalmen ab. Für die Buttercreme, Pudding nach Packungsanleitung kochen, 250g Butter zimmerwarm werden lassen und aufschlagen. Haben Butter und Puddign die gleiche Temperatur, Pudding löffelweise unterrühren.
      LG
      Nessa

      1. Janina Says:

        Danke für die schnelle Antwort:-).Kann ich die Torte wenn sie komplett fertig ist über Nacht in den Kühlschrank stellen? Ich habe die Angst dass das Fondant dann zu hart wird. Wie transportiere ich die Torte zum Geburtstag? Haben Sie da einen Tipp? Soll ich die Teile dann erst zusammensetzen wenn ich da bin oder schon komplett fertig transportieren?

        LG Janina

      2. cakesforfun Says:

        Das Fondant wird nicht hart im Kühlschrank. Ich würde die Torte in einem Karton transportieren. Wenn es möglich ist, dass man die Torte erst vor Ort stapelt, ist das sicher vorteilhaft.
        Aber auch gestapelt ist der Transport kein Problem. Am besten benutzt man eine Antirutschmatte für den Kofferraum.
        LG
        Nessa

  8. Janina Says:

    Ich hätte da noch eine Frage,und zwar das Rezept für den Schokoladenkuchen, ist das für einen Kuchen den man dann in drei Teile schneidet oder muss man für den mehr Teig nehmen?

    LG Janina

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Janina,
      für eine 28cm Form benötigt man die dreifache Menge, für eine 24cm Form die zweifache und für eine 18 cm Form die einfache Menge.
      LG
      Nessa

      1. Janina Says:

        Danke:-)
        Ich hoffe ich schaffe das.

  9. Miri Says:

    Hallo, erstmal riesen kompliment fūr die tollen sachen die du machst!!

    ich will die torte auch fūr die hochzeit meiner mutter am freitag backen:( schneidet man die Torte dann Etage fūr Etage an? Weil man kann die Torte ja nicht komplett abschneiden wegen den Kartons pro Stück oder :)?

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Miri,
      wenn in allen Schichten die gleiche Torte ist, fängt man mit der obersten Etage an. Ansonsten kann man die Etagen auch einfach vorsichtig wieder abheben.
      LG
      Nessa

      1. Miri Says:

        Guten morgen Nessa, vielen Dank für die schnelle Antwort!! 🙂 wann soll ich am besten die fondantrosen machen? Ich hab schon ein paar gemacht die sind aber jetzt hart.. Ist das zum anbringen dann schwierig und soll ich mit den anderen Rosen bis Donnerstag warten? Brauch man die Strohhalme auf jeden fall zur Stabilisierung? Tut mir leid für die vielen fragen:( viele liebe Grüße nochmal!!

      2. cakesforfun Says:

        Hallo Miri,
        die Rosen würde ich auf jeden Fall jetzt schon einmal vorbereiten. Die Strohhalme sind eine wichtige Sicherung, auf die ich nicht verzichten würde.
        Frag ruhig soviel du magst, solange es keine Fragen sind die ich hier schon mehrmals beantwortet habe, ist das überhaupt kein Problem.:)
        LG
        Nessa

  10. Miri Says:

    Ok vielen dank!!! Und wie lagere ich die Rosen am besten so lang:) vlg!!

    1. cakesforfun Says:

      Einfach trocknen lassen und dann in eine Dose legen.

  11. Miri Says:

    Vielen Dank!!!!!!!

  12. Nisi Says:

    UNGLAUBLICH!
    Darf ich dich fragen, was das für ein Schokokuchen ist?
    Rührteig oder Biskuit?
    Könntest du mir bitte auch einen Tip geben zur Creme – viele Buttercrems sind ja auch nicht als Unterlage zum Fondant geeignet.

    Kann man innen auch Früchte reinarbeiten?

    Danke.

    PS: Bin sooooo begeistert! Großes Lob!

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Nisi,
      das Rezept von dem Schokokuchen findest du unter meinen Rezepten.
      Für meine Buttercreme verwende ich nur Pudding und Butter. Früchte kann man verwenden, sie sollten ab nicht zu feucht sein, und auch nicht in direkten Kontakt mit Fondant kommen.
      LG
      Nessa

  13. Nicole Says:

    Hallo,
    Die Torte ist wirklich sehr schön. Könnten Sie mir sagen, welche Größen die einzelnen Böden hatten? Das Größenverhältnis der Torte gefällt mir nämlich sehr gut.
    Vielen dank im voraus
    Lg

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Nicole,
      das ist jetzt schon etwas her, aber ich glaube das waren so ca. 14 cm.
      LG
      Nessa

  14. Jule Says:

    Hallo,
    also es ist schon Wahnsinn wie toll deine Torten sind.
    Ich möchte nächstes Wochenende eine Torte backen die mit Fondant überzogen ist. Meine Schwester meinte die fertig bezogene Torte mit Fondant müsste noch 1 bis 2 Tage stehen, da der Fondant noch etwas aushärten muss. Stimmt das? Ich kann doch die Torte wenn ich sie Samstags brauche nicht schon Donnerstags fertig haben? Und vorallem, wie bewahre ich sie auf?
    Das wäre super lieb wenn du mir helfen könntest 🙂

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Jule,
      der Fondantüberzug muß nicht aushärten. Wenn Du die Torte Samstag brauchst, würde ich Donnerstag die Böden backen, und Freitag die Torte füllen und dekorieren.
      LG
      Nessa

  15. Lisa Says:

    Hallo Nessa,
    riesen Kompliment für deine tolle Arbeit.
    Was ich immernoch nicht ganz verstanden habe…..
    Das Rezept für den Schokoladenteig, welche Springform brauche ich dafür?
    Ich habe Zuhause eine 24er Form. Muss ich die angegebenen Zutaten
    für diese Form doppelt nehmen?

    Und wo kann ich die fertige Torte lagern?

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Lisa,
      für eine 24er Form mußt du das Rezept verdoppeln.
      Die Torte sollte kühl und trocken gelagert werden. Am besten in einem großen Karton in einem passenden Kellerraum.
      LG
      Nessa

  16. Anja Says:

    Wahnsinn, wie schön du das machst! Das sieht ja alles so einfach aus, aber wenn ich das machen müsste sehe ich mich schon fluchen 🙂
    Viele Grüße und amch weiter so schöne Torten!

  17. Janine Says:

    Steckt man die Strohhalme komplett in die Torte? Sieht beim anschneiden der Torten nicht so schön aus oder?

    1. cakesforfun Says:

      Ja, die Strohhalme werden auf die entsprechende Tortenetagenhöhe zugeschnitten und komplett versenkt. Sieht vielleicht etwas merkwürdig aus, aber
      immer noch besser, als eine Torte die in sich zusammensackt.:)
      LG
      Nessa

  18. su Says:

    Hab mal ne frage, für wie viele Personen hat die Torte gereicht ?

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Su,
      in dieser Größe reicht so eine Torte für 100 Personen.
      LG
      Nessa

  19. Selina Gratzl Says:

    Hallo. Wahnsinn für diese Torte 🙂 bin begeistert. ich möchte nun am kommenden Wochenende eine dreistöckige Torte für die goldene Hochzeit meiner Großeltern machen.

    Leider habe ich Torten noch nie gestapelt. Also gleich mal eine Herausforderung. Sind solche Strohhalme wirklich nötig?
    ich hätte mir gedacht die unterste (30cm) eine Sachertorte, die Torte in der Mitte ebenfalls der Teig der Sachertorte, da er stabil ist und gefüllt mit 2x einer Schokoladenganache. Und die obsterste eine Bisquit Torte mit Buttercremefüllung. Brauche ich hierbei die Strohhalme oder reichen nur die Platten zwischen den Torten?

    Sieht es schöner aus, wenn man so wie du, dann 6 Böden aufeinander setzt oder pro Torte nur 3 verwendet?

    Vielen Dank für deine Mühe

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Selina,
      wenn du die Torte nicht transportieren muß, geht es vielleicht auch ohne Strohhalme. Ansonsten würde ich lieber Strohhalme benutzen.
      Man kann auch drei Böden verwenden, dann wird die Torte eben kleiner.
      LG
      Nessa

      1. Selina Gratzl Says:

        Ok danke für die schnelle Auskunft. Und vor dem anschneiden, nehme ich mal, ziehe ich die Strohhalme wieder raus. also wäre es nicht schlecht, wenn die 2-3 mm raussehen um sie leichter zu entfernen..? lg

      2. cakesforfun Says:

        Nein, die müssen schon eben versenkt werden, sonst besteht die Gefahr,dass die Torte wackelt. Ich benutze immer farbige Strohhalme, die kann man beim Anschneiden dann gut sehen. Einfach normal schneiden , und die Halme aus dem einzelnen Tortenstück ziehen.

  20. nadine Says:

    hallo ich habe auch mal eine frage ich mache nächste woche eine 2 stöckige torte für meine schwiegereltern zum hochzeitstag
    ist es eigengtlich egal was man für kuchen nimmt ?
    und kann man sahnefüllung nehmen ?
    hatte schonmal gelesen wenn man sahnefüllung nimmt bricht alles zusammen ( man liest ja so viel im internet)
    die torte die ich mache mache ich am abend vorher fertig und morgens muss die torte nur 2 treppen höher muss ich sie den mit strohhalmen stützen ?
    habe schon oft fondant torten gemacht aber noch nie eine 2 oder 3 stöckige

    vielen dank im vorraus

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Nadine,
      für die untere Torte würde ich schon eine etwas stabilere Torte nehmen. Sahnefüllungen wären mir da zu heikel. Außerdem darf Sahne auch nicht in direkten Kontakt mit Fondant kommen.
      Vermutlich kannst Du auf Strohhalme verzichten wenn Du sie nicht weit transportieren mußt. Viel Erfolg.
      LG
      Nessa

      1. Lisa Erhart Says:

        Hallo Nessa,

        wieso darf Sahne nicht mit dem Fondant in Kontakt kommen?
        Ich mache immer eine „Pariser Creme“, also Schlagobers/Sahne mit Schokolade aufgeschlagen und kalt gestellt. Die Creme dann in und um die Torte und darum dann das Fondant. Mach ich was falsch?

        Danke, lg
        Lisa

      2. cakesforfun Says:

        Hallo Lisa,
        ich habe hier reine Sahnefüllungen gemeint. Deine Creme ist ja eine Ganache, das ist kein Problem. Reine Sahnefüllungen lösen das Fondant auf.
        LG
        Nessa

  21. Andrea Fahrian Says:

    Hallo, ich habe mich von deiner Seite inspirieren lassen…. tolle Sachen. Ich bereite gerade deinen Schokoladenkuchen zu und möchte den gerne mit einer Erdbeer Buttercreme füllen. Könntest Du mir bitte zeitnah dein Rezept zukommen lassen? Mein Enkel feiert ersten Geburtstag 😍, ich habe auch schon ein paar Fondantfiguren zubereitet, jetzt fehlt mir halt die Füllung.
    Vielen Dank
    Andrea

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Andrea,
      für die Buttercreme kochst Du einfach Erdbeerpudding nach Packungsanleitung, läßt ihn abkühlen und rührst ihn dann löffelweise in zimmerwarme aufgeschlagene Butter.
      Pro Portion Pudding nimmst Du 250g Butter.
      LG
      Nessa

  22. joscha schredder Says:

    Hallo der Kuchen sied hammer aus kompliment ich hab aber ne frage könntest du dass Rezept mier bitte sagen dass wär wirklich lieb meine mutter hat bald geburtstag und da will ich ihr eine backen danke 🙂

    1. cakesforfun Says:

      Hallo Joscha,
      lies Dir mal die Kommentare durch, dort findest Du die Rezepte.
      LG
      Nessa

  23. joscha schredder Says:

    danke hab ich gar nicht gesehen

  24. joscha schredder Says:

    also ich hab jetzt bei rezepte nachgeschaut und da gans oben einen teig für schokoladenkuchen gefunden ist dass der rivchtige

    1. cakesforfun Says:

      Ja, das ist der richtige Teig.:)

  25. joscha schredder Says:

    ok danke und für eine 28cm Form benötigt man die dreifache Menge, für eine 24cm Form die zweifache und für eine 18 cm Form die einfache Menge. ist dass so richtig

      1. joscha schredder Says:

        danke

  26. joscha schredder Says:

    also ich hab schonmal Fondant genommen aber da giebt es immer so falte wie kann man dass weg machen

    1. cakesforfun Says:

      Es ist wichtig, dass man das Fondant erstmal sehr großzügig ausrollt, dann ist das Eindecken leichter. Als erstes wird der Rand oben festgedrückt, dann die Seiten. Wenn sich dort Falten bilden, das Fondant wieder etwas abziehen und neu anlegen, das kann man auch gerne mehrfach wiederholen. So arbeitet man sich langsam vor. Zum Glätten gibt es extra Fondantsmoother.
      LG
      Nessa

  27. joscha schredder Says:

    a ok dann weis ich dess jetzt au danke

  28. Julia Says:

    hi deine torte sieht toll aus , aber wie lagerst du sie?

    1. cakesforfun Says:

      Solange sie noch nicht eingedeckt ist, bleibt sie so lange wie möglich im Kühlschrank. Später dann in einen kühlen und trockenen Kellerraum.
      LG
      Nessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s