Januar 2013


100_8604

100_8583

100_8574

100_8548

100_8536

100_8525

100_8523

101_9921

101_9925

 

Ich  habe mir für das neue Jahr vorgenommen, immer mal wieder etwas genauer über einzelne Arbeitsmaterialen oder Zutaten die ich zur Herstellung meiner Torten benutze zu schreiben. Damit möchte ich auf Dauer ein kleines Nachschlageregister schaffen, in dem ihr dann hoffentlich hilfreiche Informationen findet. In den fast drei Jahren, in denen mein Blog nun besteht, habe ich zwar schon viele Fragen beantwortet, allerdings werden mir auch häufig immer wieder die selben Fragen gestellt. Auf die Dauer ist es etwas stumpfsinnig diese immer wieder und wieder zu beantworten. Deshalb versuche ich nun die Informationen etwas geordneter zu bündeln. Das bedeutet natürlich nicht, dass ihr nicht mehr Fragen stellen sollt. Immer her damit! 🙂

Beginnen möchte ich heute mit dem Thema Farben. Dazu gebe ich euch einen kleinen Überblick über die Farbarten die ich verwende. Dabei geht es mir nicht darum Werbung für einzelne Marken zu machen, sondern euch die verschiedenen Farbarten vorzustellen.

100_8512

 

Wie ihr vielleicht schon in einigen Kommentarantworten gelesen habt, eignen sich zum Einfärben von Fondant am besten Farbpasten. Lebensmittelfarben aus dem Supermarkt in flüssiger oder pulverartiger Form sind wirklich nur begrenzt einsatzfähig. Mit ihnen wird man nie ein schönes intensives Farbergebnis erzielen. Die Farbpasten sind in der Regel sehr ergiebig. Zur Dosierung der Farbe benutze ich einen Zahnstocher den ich in die Farbe dippe und dann am Fondant abstreife. Um eine Verunreinigung der Farbe zu verhindern, wird dazu geraten, nur jeweils einmal mit dem Zahnstocher in die Farbe zu tauchen, und beim nächsten Mal einen neuen zu benutzen. Ich muß allerdings zugeben, dass ich mich nur am Anfang daran gehalten habe, solange ich keine Fondantreste oder Puderzucker am Zahnstocher habe, gehe ich mit dem selben Zahnstocher mehrfach in die Farbe. Die Farbpasten gibt es in vielen verschiedenen Farbtönen. Am Anfang reichen sicherlich erstmal die Grundfarben. Diese lassen sich auch ohne Probleme miteinander mischen. Wenn man dieses Hobby länger betreibt erweitert man seine Farbpalette automatisch. Mit den Farbpasten kann man auch malen, dazu verdünnt man sie einfach mit etwas Alkohol.

100_8515

 

Weiter geht es mit den Airbrushfarben. Für diese benötigt man natürlich eine Airbrushpistole und einen dazu passenden Kompressor. Beides findet man ohne Probleme online beim Zubehör für Modellbauer.  Ich muß zugeben, dass ich bis jetzt noch nicht sehr oft mit dieser Technik gearbeitet habe. Allerdings hoffe ich mich damit demnächst häufiger zu beschäftigen.  Mit dieser Methode kann man sehr schnell große Flächen einer Torte färben, und muß dazu nicht das gesamte Fondant durchfärben. Außerdem erzielt man tolle Farb- und Designeffekte.

100_8513

 

Mit Farbpulvern kann man ebenfalls malen. Dazu mischt man sie auch mit etwas Alkohol. Oder man verwendet sich im trockenen Zustand und bepudert  ganze Flächen oder setzt mit ihnen Akzente.

 

100_8516

 

Zum  Beschriften benutzt man am besten Lebensmittelfarbstifte. Diese gibt es ähnlich wie Filzstifte in verschiedenen Stärken. Mit ihnen kann man auch sehr schön die Augen von Figuren gestalten.

100_8514

 

Zum Färben von Schokolade (z.B. für Cake Pops) gibt es eine besondere auf Ölbasis bestehende Farbe (Oil Candy Color). Das ist sehr wichtig, da sich z.B. die Farbpasten nicht zum Färben von weißer Schokolade eignen.

100_8517